Robin Reschke

Robin Reschke, M. A., 2006 bis 2013 Studium der mittleren, neueren/neuesten Geschichte, Germanistik und Philosophie an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz. 2014 bis 2016 Wissenschaftliche Hilfskraft am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e. V. 2017 freier Mitarbeiter am Datenbankprojekt zur namentlichen Erfassung der „Euthanasie“-Opfer in Großschweidnitz. Seit 2018 Mitarbeiter am Projekt „NS-Raubgut in der SLUB (Erwerbungen nach 1945)“.

Beiträge im Blog