Martin Munke

Martin Munke ist Historiker und leitet seit Juli 2016 das Saxonica-Referat an der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB). Zuvor war er mehrere Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Europäische Geschichte und am Institut für Europäische Studien der Technischen Universität Chemnitz beschäftigt. Er forscht und schreibt zur sächsischen Landesgeschichte und zu Beziehungsgeschichte(n) in Ostmitteleuropa vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, zur digitalen Landeskunde und zu Citizen Science in wissenschaftlichen Bibliotheken.

Beiträge im Blog

Weitere Informationen: