„AHAB“ – Bergmann’s Zahnpasta

w. Waldheim. Der Inhaber der Parfümerie- und Toilettenseifenfabrik Bergmann, Richard Bergmann, hat der Stadt eine Stiftung von 50000 M. angeboten, mit deren Zinsen eine planmäßige Zahnpflege bei den Schulkindern durchgeführt werden soll.

Dresdner Journal, 17. Januar 1913, SLUB digital.

Waldheim, 17. Jan. Der Inhaber der Parfümerie- und Toilettenseifenfabrik Rich. Bergmann hat der Stadt eine Stiftung von eine Stiftung von 60000 M. angeboten, mit deren Zinsen eine planmäßige Zahnpflege bei den Schulkindern durchgeführt werden soll.

Hohenstein-Ernstthaler Tageblatt, 19. Januar 1913, vgl. Riesaer Tageblatt und Anzeiger, 17. Januar 1913, SLUB digital.

50.000 oder 60.000 Mark? Welche Spuren finden wir noch von Bergmanns Stiftung, seiner Unternehmen und ihren Produkten?

AHAB. Bergmann's Zahn-Pasta. Waldheim in Sachsen, 1909

AM / Waldheimer Parfümerie- und Toilettenseifenfabrik, Public domain, via Wikimedia Commons

Waldheim. Dank der Stiftung des Herrn Kommerzienrat Bergmann ist jetzt in Waldheim die Schulzahnpflege in der Einrichtung begriffen, durch die künftig die Beschaffenheit der Zähne sämtlicher Schulkinder einer ständigen Kontrolle unterworfen sein wird.

Riesaer Tageblatt und Anzeiger, 28. Juni 1913, SLUB digital.

A. Waldheim. Hr. Kommerzienrat Bergmann errichtete unlängst eine Stiftung für die Schulzahnpflege in Höhe von 50 000 M. Jetzt hat er zu dieser Summe noch den Betrag von 37 148.33 M. gespendet.

Dresdner Journal, 9. Juli 1913, S. 10, SLUB digital.

(…) Der Stifter hat sich auch bereit erklärt, für Einrichtung eines Operationszimmers die Kosten bis zur Höhe von 1500 Mark zu tragen.

Frankenberger Tageblatt, Bezirks-Anzeiger, 18. Januar 1913, SLUB digital.

Waldheimer Parfümerie- u. Toiletteseifen-Fabrik A. H. A. Bergmann, Waldheim, Sa.

Dresdner Neueste Nachrichten

Richtige Zahnpflege für weniger Geld. Dass richtige Zahnpflege unbedingt notwendig ist, weiß heute schon fast jedes Kind. Man braucht dafür aber nicht zuviel Geld auszugeben! A. H. A. Bergmanns feste Zahnpasta „Rosodont” besitzt nach Gutachten von Fachleuten der Zahnheilkunde alle Eigenschaften, die man von einem guten Zahnpflegemittel verlangen kann.

Dresdner Neueste Nachrichten, Mittwoch, 7. Juni 1933, S. 5, SLUB digital.

Weitere Anzeigen

Erzgebirgischer Volksfreund – Anzeigen, 1882, 1884, 1885

Bergmann’s – Theerschwefel-Seife
à Stück 20 und 40 Pfg.,
Bergmann’s
Zahnpasta und Zahnseife, Beste Rosen-Glycerinseife, Denstorff’s Rosenpomade, Echte Eau de Cologne, empfiehlt zu billigsten Preisen
Friedrich Freytag
in Schneeberg, am Markt.

Bspw. am 30. März 1882, S. 300, 12. April, S. 334, 3. Oktober, S. 929, 21. November, S. 1092, 19. März 1884, S. 270 sowie in anderer Form am 13. Mai 1885, S. 466, SLUB digital.

Leipziger Tageblatt und Anzeiger – Anzeigen, Dezember 1890

Otto Meissner & Co., Nicolaistrasse, 18. Dezember, S. 8182 und 23. Dezember 1890, S. 8320, SLUB digital.


Weitere Quellen

1890: Preis-Liste der Königlichen Hofapotheke zu Dresden

Cosmetische Artikel.

Bergmann’s Zahnpasta  1 Stück  10 Pf.
Bergmann’s Zahnseife   1 Büchse  30 Pf.

Preis-Liste der Königlichen Hofapotheke zu Dresden, 1890, Hist.Sax.G.959.cc, S. 42 und 50, SLUB digital.

1893

Zahnpflege. Aufmerksamen Beobachtern können die fortgesetzten Anstrengungen nicht entgehen, welche auf allen Gebieten der Hygiene gemacht werden, um unseren Körper gegen die erhöhten Anforderungen der Jetztzeit wiederstandsfähiger zu machen. Besondere Berücksichtigung wendet man dem wichtigsten Werkzeuge bei unserer Ernährung — den Zähnen — zu, deren fortgesetzte, zweckmäßige Pflege und Erkenntnis selbst von der höheren Wissenschaft als so überaus wichtig erklärt worden ist, daß staatlicherseits selbständige Lehrstühle für die Zahntechnik errichtet wurden. — Zahnreinigungsmittel, welche uns das köstliche Gut „gesunde Zähne” dauernd erhalten wollen, giebt es Legionen, von denen aber die Zahnseifen der weltbekannten Firma A. H. A. Bergmann, Waldheim, in erster Linie stehen und infolge ihrer bequemen Anwendung und zweckmäßigen Art der Reinigung auch von medicinischen Autoritäten als die besten anerkannt wurden. Jedem Stück der Waldheimer Zahnseife ist eine lehrreiche, mit gediegenen Abbildungen versehene Abhandlung über die Zähne beigegeben, welche nicht nur von der gemeinnützigen, sondern auch von der sachgemäßen Austastung des Erfinders und alleinigen Fabrikanten dieses so überaus beliebten und billigen Zahnreinigungsmittels Zeugniß giebt.

Riesaer Tageblatt und Anzeiger, 23. September 1893, vgl. Frankenberger Tageblatt, Bezirks-Anzeiger, 8. Oktober 1893, SLUB digital.

2023

Beiersdorf AG: Tradition aus Waldheim – Florena (Markengeschichte), Florena.de: Markengeschichte.

Wikipedia: Adolf Heinrich August Bergmann, Wikidata: (Q89409346).

Wikipedia: Florena, Geschichte, Waldheimer Parfümerie- und Toilettenseifenfabrik.

Wikipedia: Waldheim, Wirtschaftsgeschichte

Der Waldheimer Apotheker Adolf Heinrich August Bergmann erfand die Zahnseife als Vorläuferin der Zahncreme. Dieses Zahnpflegemittel wurde anfänglich aus Seife hergestellt. Im Jahr 1852 gründete er eine kleine Seifenfabrik, 1889 wurde die Waldheimer Parfümerie und Toilettenseifenfabrik ins Handelsregister eingetragen, als einer der ersten Kosmetikbetriebe in Deutschland. Nach 50 Jahren des Bestehens konnte man auf ein Sortiment von etwa 800 Artikeln blicken. In Waldheim beschäftige die Gesellschaft zum 50. Firmenjubiläum 75 Mitarbeiter, und bis 1928 belieferte man fast ganz Europa, Nord-, Südamerika und Südafrika. Die Zahnreinigungsmittel blieben der Kern der Produktion während der und über die Weltwirtschaftskrise hinaus.

Wikimedia Commons: Waldheimer Parfümerie- und Toilettenseifenfabrik, Wikidata: (Q121356343).

Impuls für diese Zusammenstellung: ‘Die Reklame’


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Jens Bemme (12. August 2023). „AHAB“ – Bergmann’s Zahnpasta. Saxorum. Abgerufen am 16. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/twed


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.